Makeup Review - Douglas 27.12.2014: Smashbox "Full Exposure", IsaDora "Eyeprimer" & "Face Sculptor", Clinique "Chubby Stick"

Makeup Review: nicht gesucht aber gefunden… 2


Hallo ihr Lieben,

heute geht es um ein kleines Makeup Review meiner letzten Shoppingtour bei Douglas. Viel Spaß beim Lesen.

Der ein oder andere kennt es vielleicht, in Zeiten des Internets schaut man doch mal nach Rezesionen online bevor man dann in den Laden geht und genau das haben will…das Ergebnis: leider nicht auf Lager, aber da gibts ja guten Ersatz und am Ende kauft man doch mal wieder mehr als eigentlich geplant. So ist es mir zumindest am letzten Wochenende ergangen:

Eigentlich wollte ich nur eine neue Nude Eyeshadow Palette haben, hatte da auch eine recherchiert doch als ich zu Douglas kam war diese leider nicht auf Lager, da ich ein recht ungeduldiges Gemüt bin, konnte ich nun nicht unverrichteter Dinge wieder gehen und habe mir mal eine Beratung gegeben. Im Tütchen ist zum Schluss folgendes gelandet:

 

Makeup Review - Douglas 27.12.2014: Smashbox "Full Exposure", IsaDora "Eyeprimer" & "Face Sculptor", Clinique "Chubby Stick"

Makeup Review – Douglas 27.12.2014: Smashbox „Full Exposure“, IsaDora „Eyeprimer“ & „Face Sculptor“, Clinique „Chubby Stick“

Hier nun ein kleines Feedback:

1. IsaDora „Eye Primer“ (Link) – 10,99 € bei douglas – Die Meinungen über diesen Primer gehen etwas auseinander, so auch meine:

Ich finde die Tube sehr schön, man kann den Primer dadurch sehr gut dosieren, und hygienisch ist es auch, besser als Tiegelchen in welche man immer wieder mit dem Finger tippen muss :-) Das Produkt selbst hat, frisch aus der Tube, eine erstmal recht feste Konsistenz sobald man ihn aber etwas zwischen dne Fingern verreibt wird er sofort schön cremig. das Auftragen fällt sehr leicht und, im Gegensatz zu manch anderem Primer hinterlässt der IsaDora kein fettiges oder gar etwas klebriges Gefühl auf den Augen. Tja aber danach hört es leider schon ein bisschen auf mit meiner positiven Meinung dazu, der Eye Primer hinterlässt zwar einen hellen matten Effekt auf den Augen, leider deckt er aber nicht all zu sehr ab. Gerade wenn mal etwas weniger Lidschatten verwendet, wie beim täglichen Make Up, etws schade. Andere Kritiken haben die Wirkung etwas bemängelt und das der Lidschatten sich in der Lidfalte sammelt, das kann ich nicht bestätigen, der Liedschatten bleibt wo er bleiben soll, und vor allem wo er aufgetragen wurde.

2. smashbox „Full Exposure“ (Link) – 47,99 € bei douglas – ich bin happy(!)

Die smashbox Palette kommt in einer hochwertigen Verpackung inkl. einem hochwertigen Pinsel und einigen Schminktips (leider nur auf Englisch und Französisch – aber die Bilder sind selbsterklärend).
Die Farben in der Palette sind sehr schön auf einander abgestimmt, lassen sich sehr schön verblenden und gehören vom Ton her in jeden Nude Style. Ebenfalls zu erwähnen sind die Aufteilung in Matt und Glitzer, zu jedem Matten Ton gibt es einen passenden Glitter. Ich nutze den mittleren Glitzerton gern als zusätzlichen Highlighter unter den Brauen und unter dem Auge, da ich Brillenträger mit sehr heller Haut bin, entstehen sonst unschöne Schatten und meine Augen wirken müde. Sehr vorsichtig solltet ihr aber mit Feuchtigkeit (auch hohe Luftfeuchtigkeit) sein. Die Matttöne werden dadurch sehr schnell extrem fest und lassen sich mit dem beigefügten Pinsel nicht mehr aufnehmen, also immer schön zuklappen 😉

3. Clinique „chubby stick“ [Farbton: 13 mighty mimosa] (Link) – 19,99 € bei douglas – ebenfalls ein erstklassiges Produkt
Für den chubby stick von Clinique habe ich mich entschieden, da ich gern das Gefühl hab keinen Lippenstift zu tragen.

Der Stift sieht auf den ersten Blick wie ein Waxmalstift aus. Die Farbemighty mimosa hat einen herrlichen glossy Effekt den er auf die Lippen zaubert. Warum dann kein normaler Lippgloss werdet ihr vielleicht Fragen: Ich mag die, meist klebrige, Konsistens von Gloss nicht. Der chubby stick hingegen ist mehr wie ein Lippenstift mit einem tollen Glanz, das leichte rosé passt in jedes tages Make Up ohne zu sehr auf zufallen. Und die Konsitenz und Stiftform lassen auch ein nachziehen ohne Spiegel jeder Zeit zu.

Das war es nun mit meinem ersten Produktfeedback, wenn ihr an der ein oder anderen Stelle noch etwas mehr wissen möchtet, könnt ihr mich gern Fragen, ich versuche dann nachzubessern :-)

Bis zum nächsten mal.

Nachtgedanke


Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

2 Gedanken zu “Makeup Review: nicht gesucht aber gefunden…

  • Nachtgedanke Beitragsautor

    Liebe BB,
    Ich danke dir für die lieben Worte ich hoffe du wirst auch bei mir eine so fleißige Leserin wie bei Mari :-)
    Liebe Grüße
    Cindy

  • Brigitt

    Hallo liebe Cindy,
    klasse, Informative Seite sehr schön aufgebaut und gut finde ich , daß Du Tipp und Erfahrungen auf diese Art weiter gibst.
    Alles erdenklich liebe und gute Euch
    Ausdehnung Herzen von Buer
    Brigitte